Vernünftig handeln -
wissenschaftlich investieren.

Nutzen Sie die Erkenntnisse der Wissenschaft für Ihren Anlageerfolg!

Professor Eugene Fama von der Universität von Chicago wurde 2013 mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet. Professor Fama ist weltweit als der „Vater der modernen Finanzwissenschaft“ anerkannt. Seine bahnbrechenden Überlegungen zum Thema „Kapitalmarkt und Preisbildung“ bilden die Grundlage unserer Investmentphilosophie.

Diese Philosophie kann in 5 fundamentalen Grundsätzen zusammengefasst werden:

1. Globale Streuung um das „emotionale Risiko“ zu minimieren

Menschliches Verhalten ist im Grunde schlecht geeignet für Investitionen am Aktienmarkt. Unsere Emotionen schicken uns oft auf eine Achterbahnfahrt mit dem Markt und veranlassen uns dazu, genau das Gegenteil von dem tun, was wir tun sollten – zum Beispiel bei hohen Kursen kaufen und bei niedrigen Kursen verkaufen.

Weltweit breit investierte Anleger können ihr Risiko senken, ohne dabei unbedingt an Rendite zu verlieren. Sie haben akzeptiert, dass es unmöglich ist, zuverlässig vorauszusagen, welche Anlageklasse sich in den nächsten Jahren am besten entwickeln wird. Daher bleiben breit gestreute Anleger mit ausgewogener Strategie trotz Schwankungen einzelner Segmente in den Märkten investiert.

2. Weniger Schwankungsbreite – mehr Ertrag

Betrachten wir zwei gleichartige Investmentfonds. Beide haben eine durchschnittliche arithmetische Rendite von 8% über fünf Jahre. Nun würde man doch erwarten, dass das Ergebnis beider Fonds am Ende identisch ist. Rechnerisch weist aber der Fonds mit der geringeren Schwankung einen höheren Endwert und eine höhere Effektivrendite aus.

Eine geringere Schwankung im Portfolio trägt also nicht nur dazu bei, die emotionale Berg- und Talfahrt des Anlegers zu reduzieren, sie hilft auch deutlich beim Vermögensaufbau.

Zwei Portfolios mit der gleichen durchschnittlichen Rendite

3. Globale Streuung um Renditen zu erhöhen und systemische Risiken zu minimieren

Erfolgreiches Anlegen bedeutet nicht nur, Risiken einzugehen, die sich erwartungsgemäß auszahlen, sondern insbesondere auch solche zu vermeiden, die sich nicht auszahlen. Vermeidbare Risiken sind: einseitig auf einzelne Branchen, Länder oder Regionen zu setzen oder kurzfristigen Trends zu folgen, die bei genauer Betrachtung nicht mehr als Momentaufnahmen sind. Es ist nur konsequent, dass der Markt dieses „unsystemische Risiko“ nicht belohnt. Wenn Anleger ihre Investments konzentrieren, erhöhen sie ihr Risiko, ohne dafür einen zusätzlichen Gewinn, oder eine höhere Rendite zu erhalten. Das klügste Vorgehen zur Minimierung von Risko und zur Maximierung der Wahrscheinlichkeit, marktübliche Renditen zu erhalten besteht darin, weltweit in den Gesamtmarkt zu investieren (globale Diversifikation). Gerade der deutsche Anleger neigt dazu, sich auf deutsche oder westeuropäische Wertpapiere zu beschränken.

4. Nutzen Sie Institutionelle Anlageklassen

Eine Anlageklasse ist eine Gruppe von Anlagen, deren Risikofaktoren und erwartete Renditen ähnlich sind. Der Zugang zu Anlageklassen-Fonds ermöglicht es heute privaten Anlegern, die gleichen Vorteile zu genießen, die bisher nur großen institutionellen Investoren vorbehalten waren.

5. Design effizienter Portfolios

Für jede Risiko-Ebene gibt es einige optimale Kombinationen verschiedener Investments, die langfristig die höchste Rendite erwarten lassen. Diese Kombinationen erreichen eine optimale Chance / Risiko-Ausgewogenheit und bilden die "Effizienzlinie".

Geduld und diszipliniertes Fondsmanagement sorgt zudem für einen geringen Kapitalumschlag und damit insgesamt niedrige Transaktionskosten

Unsere Aufgabe ist es, sicherzustellen, dass Sie für jede gewählte Risiko-Ebene die höchstmögliche Rendite erhalten.

Es ist wichtig folgendes zu verstehen: Die Konzepte die wir einsetzen, sind zwar gemacht, um maximale Erträge zu generieren, aber keine Strategie kann Risiko ausschalten. Unser Ziel ist es, Ihr Portfolio für die Risikotoleranz zu optimieren, die für Sie am angenehmsten ist und diese bei Änderung Ihrer Lebensumstände gegebenenfalls anzupassen.